Suchtexperte Benjamin Lettl auf dem Deutschen Suchtkongress

20. September 2018

Benjamin Lettl, Suchtexperte aus Eggenfelden referierte beim Deutschen Suchtkongress in Hamburg (vom 17. Bis 19.09.2018) über die therapeutische Behandlung suchgefährdeter bzw. suchtmittelabhängiger Jugendlicher und Heranwachsender.

Für seinen niederbayerischen Bezirkstagswahlkampf setzt er dabei auf die Einführung eines professionellen Sucht- und Gewaltpräventions-Konzeptes, wie es bereits in Südtirol etabliert ist. „Wie Studien des Social-Return-of-Investment zeigen, profitiert die Volkswirtschaft bei professionell vollzogenen Präventionsstrategien in einer beeindruckenden Weise“, erläutert Benjamin Lettl.

Außerdem sieht er sich von den Aussagen der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler bestätigt. „Die Bundesregierung stellt die Frühintervention in den Fokus und widmet sich mit Kindern auch Suchtkranken Familien endlich einer Hochrisikogruppe“ erläutert Lettl den Vortrag Mortlers.

„Am Umgang mit suchtgefährdeten bzw. suchtkranken Menschen zeigt sich, wie viel gesellschaftlichen Wert ein einzelner Mensch in unserer Gesellschaft tatsächlich hat“ verdeutlicht Benjamin Lettl.

20.09.2018

Benjamin Lettl, Dipl.-Sozialpäd. (FH) Cand. M.Sc. / Suchttherapeut i.A.

Teilen